Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Firmenname: Smaart Communications

Inhaberin: Suna Dogangünes 

Firmenanschrift: Galvanistraße 12, 10587 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 31012752

Mobil:    +49 (0) 1776788488

Mail: suna@smaartcom.de

 

Finanzamt Berlin Charlottenburg

Steuernummer: 13/263/70186

 

Inhaltlich Verantwortliche gem. § 55 II RStV Suna Dogangünes

 

Ich bedanke mich für das Bildmaterial bei www.fotolia.de und photocase.de.

 

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Rechtliche Hinweise

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß §6 Abs.1 MDStV und §8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

 

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Visitors - Die Tourismuszeitung dient als Werbemaßnahme und somit als Kommunikationsinstrument von Smaart Communications als Herausgeber und publiziert diese Fachzeitung vierteljährig mit einer Auflage nach Auftragslage.

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge mit Smaart Communications über die Schaltung von Werbeanzeigen in der Zeitung Visitors:

Ziffer 1:
„Anzeigenauftrag“ ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten in Visitors Druckwerk und digital zum Zweck der Verbreitung. Bei rubrizierten Anzeigenaufträgen ist zusätzlich der Abdruck in der jeweiligen Rubrik vereinbart.

Ziffer 2:
„Abschluss“ ist der Vertrag über die Veröffentlichung der Anzeigen, wobei die jeweilige Veröffentlichung erst nach Abruf des Auftraggebers erfolgt. Im Rahmen eines Abschlusses vereinbarte Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzurufen.

Ziffer 3:
Die Leistungspflicht beschränkt sich auf den Abdruck oder die Schaltung der jeweiligen Anzeige im Visitors bzw. Zulassung oder Bereitstellung der vereinbarten Werbemittel. Smaart Communications behält sich vor, Erscheinungstermine zu verschieben. Bei Print-Anzeigen besteht kein Anspruch auf eine konkrete Platzierung der Anzeige in der Zeitung. Abweichende Vereinbarungen sind nur mit schriftlicher Bestätigung wirksam.

Ziffer 4:
Wird ein Abschluss auf Grund von Umständen teilweise nicht erfüllt, die Smaart Communications nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, für die abgerufenen Anzeigen den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass zu erstatten.

Ziffer 5:
Anzeigen, die auf Grund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche von Smaart Communications mit dem Wort „Anzeige“ oder einem vergleichbaren Hinweis deutlich kenntlich gemacht.

Ziffer 6:
Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Text-, Bildunterlagen und sonstigen Daten. Der Auftraggeber stellt Smaart Communications gegenüber sämtlichen wie auch immer gearteten Ansprüchen Dritter, die sich aus der Anzeige, den übrigen Werbemitteln oder den Werbemaßnahmen insgesamt ergeben, frei und haftet für deren Schäden. Smaart Communications behält sich vor, Anzeigen – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form abzulehnen.
 
Dies gilt insbesondere, wenn
- deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt,
- deren Inhalt vom Deutschen Werberat beanstandet wurde,
- deren Veröffentlichung für den Verlag wegen des Inhalts, der Gestaltung       oder der Form unzumutbar ist, oder
- diese Werbung von Dritten oder für Dritte enthalten, ohne dass der Verlag dieser Drittbegünstigung zugestimmt hat.

 

Die Ablehnung eines Auftrages ist dem Auftraggeber rechtzeitig mitzuteilen.

Ziffer 7:
Mit der Übergabe der für die Anzeige notwendigen Daten und Informationen überträgt der Auftraggeber Smaart Communications die Nutzungsrechte hieran. Dies umfasst sämtliche Rechte für die Nutzung der Werbung in Medien aller Art, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Übertragung, Sendung, Entnahme aus einer Datenbank und Abruf. Diese Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen und berechtigen zur Schaltung mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen der Online-Medien. Bei Anzeigen, die Smaart Communications für den Auftraggeber – gleich für welches Medium – gestaltet, bleiben jegliche Nutzungsrechte in der Hand des Herausgebers. Anzeigen sind jeweils nur für die Veröffentlichung in dem vertragsgemäß bestimmten Medium des Verlags bestimmt.
 
Ziffer 8:
Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Herausgeber beim Auftraggeber Ersatz an. Der Vergütungsanspruch bleibt auch ohne einen Abdruck bestehen, wenn die für den Druck notwendigen Unterlagen nicht rechtzeitig geliefert werden.

Ziffer 9:
Der Auftraggeber verpflichtet sich, dem Herausgeber rechtzeitig vor dem Schaltungstermin von Print-Anzeigen die für die Schaltung notwendigen Daten vollständig und technisch einwandfrei per E-Mail (management@smaart-communications.de) zuzusenden. Dabei gewährleistet er, dass er alle zur Schaltung erforderlichen Rechte besitzt.

Ziffer 10:
Bei Online-Anzeigen gewährleistet der Verlag im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechenden Wiedergabe der Anzeige. Ein Fehler in der Schaltung liegt insbesondere nicht vor, wenn durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware und/oder -hardware oder durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder durch Rechnerausfall bei Dritten (insbesondere Providern), durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf Proxyservern (Zwischenspeichern) oder durch einen Ausfall des vom Herausgeber genutzten Ad-Servers von weniger als 24 Stunden Beeinträchtigungen hervorgerufen werden. Beim Ausfall des Ad-Servers über mehr als 20% des vereinbarten Zeitraums, entfällt der Zahlungsanspruch für den Zeitraum des Ausfalls.
 
Ziffer 11:
Der Auftraggeber hat die Anzeige unverzüglich nach Veröffentlichung auf den vertragsgemäßen Zustand zu überprüfen und gegebenenfalls Abweichungen anzuzeigen. Bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck von einer Print-Anzeige hat der Auftraggeber dann einen Anspruch auf eine Ersatzanzeige, wenn hierdurch der Anzeigenzweck beeinträchtigt war. Lässt der Herausgeber eine ihm für die Veröffentlichung der Ersatzanzeige gesetzte Frist von zwei Tagen verstreichen, verweigert er die Veröffentlichung einer Ersatzanzeige oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht vertragsgemäß, dann kann der Auftraggeber Ersatz wegen vergeblicher Aufwendungen verlangen. Weitere Gewährleistungsrechte sind ausgeschlossen.

Ziffer 12:
Der Herausgeber haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt im kaufmännischen Verkehr nur für schwerwiegendes Organisationsverschulden und grobes Verschulden leitender Angestellter. Eine Haftung für grobes Verschulden einfacher Erfüllungsgehilfen ist im kaufmännischen Verkehr ausgeschlossen.

Eine Haftung ist im Übrigen für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden Dritter im Falle einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Ziffer 13:
Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge.

Ziffer 14:
Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zu Grunde gelegt.
 
Ziffer 15:
Die Preise und Rabattregelungen ergeben sich aus der jeweils gültigen Preisliste. Sie bestimmen sich nach dem vom Auftraggeber gewählten Format, das einem der in der Preisliste angegebenen Formate entsprechen muss. Eine Änderung der Anzeigenpreisliste gilt ab Inkrafttreten auch für laufende Aufträge, für diese jedoch nicht vor Ablauf von drei Monaten nach Bekanntgabe der neuen Preisliste.

Ziffer 16:
Der Herausgeber ist befugt, Vorauszahlungen zu verlangen. Zahlungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung fällig. Gegebenenfalls weirden etwaige Nachlässe für vorzeitige Zahlungen werden nach der Preisliste gewährt.

Ziffer 17:
Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie Einziehungskosten berechnet. Smaart Communications kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung eines laufenden Auftrages bis zur Bezahlung verweigern und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen.

Ziffer 18:
Der Herausgeber liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Herausgebers über die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.

Ziffer 19:
Kosten für die Anfertigung bestellter Gestaltungen, Scans, Bildbearbeitungen, Erstellung von PDF-Dateien sowie sonstige für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.
 
Ziffer 20:
Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch auf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten Anzeige beginnenden Insertionsjahres die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die durchschnittlich verkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete) Auflage des vergangenen Kalenderjahres unterschritten wird. Eine solche Auflagenminderung ist aber nur dann ein zur Preisminderung berechtigender Mangel, wenn sie bei einer Auflage bis zu 50.000 Exemplaren: 25 v.H., bei einer Auflage bis zu 100.000 Exemplaren: 20 v.H., bei einer Auflage bis zu 500.000 Exemplaren: 15 v.H., bei einer Auflage über 500.000 Exemplaren: 10 v.H. beträgt. Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der Herausgeber dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.

Ziffer 21:
Erfüllungsort ist der Sitz des Herausgebers. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlichrechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Herausgebers. Im Übrigen gilt als Gerichtstand – sofern gesetzlich zulässig – Hamburg als vereinbart. Es gilt deutsches Recht.